Arbeitsunfähigkeitsmeldung

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wird digital

Seit Oktober 2021 besteht die Möglichkeit, die AU-Bescheinigung nicht mehr in ausgedruckter Form an die Krankenkasse zu senden, sondern sie kann von der Ärztin/dem Arzt direkt digital an uns übermittelt werden (elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung). Wenn Sie wegen einer Erkrankung nicht arbeiten können, bekommen Sie daher eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinigung) in zweifacher Ausfertigung.
Ein Exemplar geht an den Arbeitgebenden und ein weiteres dient für Ihre eigenen Unterlagen. Ihre Verpflichtung, uns die AU-Bescheinigung zukommen zu lassen, entfällt dadurch.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Ärztin/der Arzt über die notwendige Technik verfügt.

Deshalb besteht aktuell noch eine Übergangsfrist, weshalb es sein kann, dass Sie die AU-Bescheinigung weiterhin in dreifacher Ausfertigung bekommen und uns zukommen lassen müssen (persönlich, per Post oder über unsere App).

Bei beiden Varianten müssen Sie dem Arbeitgebenden die AU-Bescheinigung noch weiterhin als Papierausdruck vorlegen.
Somit weisen Sie nach, weshalb Sie nicht zur Arbeit erscheinen können.

Sie können uns die AU-Bescheinigung per Post, Fax, E-Mail oder über unsere App zukommen lassen. Ein Nachreichen des Originals ist nicht erforderlich.
Beachten Sie bitte, dass nur die Übermittlung per Post oder App eine datenschutzsichere Variante darstellt.

Wichtig: Reichen Sie die AU-Bescheinigung unverzüglich bei uns ein – spätestens sieben Tage nach dem Arzttermin muss sie bei uns eingegangen sein.

Besonders wichtig ist außerdem, dass Sie während Ihrer Krankenzeit rechtzeitig die Folgebescheinigungen für Ihre Arbeitsunfähigkeit vorlegen. Mit einem lückenlosen Nachweis Ihrer Erkrankung sichern Sie sich auch ein lückenloses Krankengeld.

Erklärfilm zur eAU

Kontakt

Pirmasenser Str. 132
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 31876-0
Telefax: 0631 31876-99
info@bkk-pfaff.de
www.bkk-pfaff.de